Kleine Orangerie am Schloss Charlottenburg

Willem de Rooij – Bouquet XVI

Kleine Orangerie am Schloss Charlottenburg
Kleine Orangerie am Schloss Charlottenburg, Foto: Balade Berlin

Ausstellung im Rahmen von Balade - ein Ausstellungsparcours durch Charlottenburg-Wilmersdorf
10. Juli 2021 – 29. August 2021

Die Kleine Orangerie am Schloss Charlottenburg wird vom Kulturamt Charlottenburg-Wilmersdorf in den Sommermonaten temporär für Ausstellungen genutzt.

Kleine Orangerie am Schloss Charlottenburg

Spandauer Damm 22, 14059 Berlin

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 12 – 18 Uhr
Eintritt frei

Arrangement aus getrockneten Palmwedeln und Blütenständen
Willem de Rooij, Bouquet XVI, 2015, Arrangement aus getrockneten Palmwedeln und Blütenständen, vor Ort zusammengestellt, Vase, Sockel. Courtesy: der Künstler and Regen Projects, Los Angeles

Willem de Rooij – Bouquet XVI

Ausstellung vom 10. Juli 2021 – 29. August 2021

Über unterschiedliche Kulturen und Epochen hinweg sind Blumensträuße mit Bedeutungen aufgeladen, die je nach Kontext variieren. Seit 2002 kollaboriert der Künstler Willem de Rooij mit Florist*innen an »Bouquets«, einer Serie von Skulpturen, die Blumen als Träger von komplexen, sozialen Zeichen identifiziert. Für seine Ausstellung in der Kleinen Orangerie am Schloss Charlottenburg wird De Rooijs Arbeit »Bouquet XVI« (2015) zum ersten Mal in Europa präsentiert. Bestehend aus getrockneten Palmenblättern, die bei Schnittarbeiten in Botanischen Gärten sonst auf dem Kompost gelandet wären, stellt die Skulptur einen Kontrast zur Opulenz des preußischen Schlosses und Gartens her. 

Willem de Rooij (*1969, Niederlande) untersucht in seinem Werk die Produktion, Kontextualisierung, Zirkulation und Interpretation von Bildern. Kollaborationen und Strategien der Aneignung sind grundlegend für seine künstlerische Forschung. Mit Jeroen de Rijke vertrat er die Niederlande auf der Biennale von Venedig (2005). De Rooij ist Professor an der Städelschule, Gastberater an der Rijksakademie und Mitgründer des Mentorship-Programms BPA // Berlin program for artists. Jüngste Einzelausstellungen fanden im Portikus, Frankfurt (2021), KW Institute for Contemporary Art, Berlin (2017), IMA, Brisbane (2017) und MMK, Frankfurt (2016) statt.

Eine Ausstellung im Rahmen von: