OF COLOUR AND LIGHT
Jenny Brockmann & Dark Knowledge Group

Ausstellung in der Kleinen Orangerie am Schloss Charlottenburg
5. Juli bis 2. September 2018

Eröffnung mit Lecture Performance: Mittwoch, 4. Juli 2018, 18 Uhr

Begrüßung
Heike Schmitt-Schmelz | Bezirksstadträtin
Elke von der Lieth | Leiterin Kulturamt

Einführung
Dr. Susanne Jaschko | Kunsthistorikerin

Das von der Künstlerin Jenny Brockmann gemeinsam mit Wissenschaftler*innen des Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) und der Freien Universität Berlin in der Kleinen Orangerie iniziierte transdisziplinäre Projekt befasst sich mit der Frage, wie Forscher*innen Daten und Informationen sammeln und in wissenschaftliche Erkenntnisse verwandeln. In einem über zwei Monate andauernden Experiment werden die Künstlerin und die Forscher*innen gemeinsam mit dem Publikum untersuchen, welche ökologischen Auswirkungen unterschiedlich farbiges künstliches Licht auf Spreeorganismen und welche Wirkung es auf den Menschen selber hat. Messinstrumente sowie alchemistische Materialien und Anordnungen stehen zur Verfügung und verweisen auf die seit jeher auch mit Forschung verbundenen Tätigkeiten in der Kleinen Orangerie.

Mit Dr. Jonathan Jeschke (Biologie, ökologische Neuheiten), Dr. Stella Berger (Biologie, aquatische Ökologie), Sophie Lokatis (Biologie) und Dr. Isabelle Bartram (Molekularbiologie, Medizin)

Lecture Performance im Rahmen der Langen Nacht der Museen
Samstag, 25.8.2018, 20 Uhr

Spandauer Damm 22
14059 Berlin-Charlottenburg
t 030 | 90 29 16704

Di bis So | 12 – 17 Uhr
Eintritt frei

www.kultur.charlottenburg-wilmersdorf.de

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) und der Freien Universität Berlin.

 

Abb.: Jenny Brockmann, Studie zur Opazität, 2018, verschiedene Materialien
Foto: Jenny Brockmann, courtesy the artist