Haus in der Abendsonne, fotografiert von Oliver Krebs
Oliver Krebs, ohne Titel, C-Print, 40 x 60 cm, St. Bernardino, CA 2014

Make it Home

Künstler*innengespräch am Sonntag, 10. Oktober 2021, 13 Uhr

Moderation Ingo Taubhorn, Haus der Photographie der Deichtorhallen Hamburg
Telefonische Anmeldung: 030 9029 16704

Wir sind gespannt auf den Besuch von Ingo Taubhorn, dem Kurator des Haus der Photographie der Deichtorhallen Hamburg. Er wird mit seiner kompetenten wie charmanten Art im Dialog mit einem Teil der Künstler*innen die Werke der Ausstellung MAKE it HOME besprechen.

Bitte beachten Sie die aktuellen Regelungen.

Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.


Paula Elion, Israel, 1976, 2019, Filzstift, Seite eines Wörterbuchs Arabisch-Englisch, Secondhand-Bilderrahmen

Hiersein, Being Here, להיות כאן

Kunst und Bücher: Ein Gespräch zum Publizieren von jüdischer Geschichte und Geschichten
am Sonntag, 17. Oktober 2021 um 14 Uhr

Telefonische Anmeldung unter 030 9029 16704

Mit der Verlegerin Myriam Halberstam (Ariella Verlag), der Comic-Künstlerin Elke Renate Steiner und der Kuratorin und Künstlerin Dr. Birgit Szepanski (Helene Nathan Verlag), Moderation Dr. Birgit Szepanski

Myriam Halberstam ist Gründerin des bundesweit ersten deutsch-jüdischen Kinderbuchverlags seit der Shoah. Die Bücher ihres Ariella Verlages sind für Kinder und Erwachsene und zeichnen sich durch einen spielerischen Zugang zu Judentum und Texten von internationalen Autor*innen und Illustrator*innen aus. 2020 erhielt der Ariella Verlag den Preis des Deutschen Buchhandels. Die Künstlerin Elke Renate Steiner zeichnet Comics zur jüdisch-deutschen Geschichte und erinnert in einem in der Ausstellung gezeigten Comic an die weltweit erste Rabbinerin Regina Jonas, die in Berlin lebte. Um ein zeitgenössisches und künstlerisches Erzählen von Geschichte und Erinnerung geht es auch Birgit Szepanski, die in Hommage an die Berlinerin Helene Nathan einen Kunstbuchverlag gründete. Welche Verbindungen gehen Kunst, Comic, Illustrationen und Erzählungen ein? Wie kann heute Erinnerungskultur vielfältig vermittelt werden?

------------------------------------------------------------------------------------------------

»Walk with Me: Fehrbelliner Platz«
Spaziergang am Fehrbelliner Platz anlässlich der Ausstellung Hiersein, Being Here mit Birgit Szepanski

am Sonntag, 24. Oktober 2021, 14.00 bis 15.30 Uhr

Treffpunkt: Kommunale Galerie Berlin, Hohenzollerndamm 176, 10713 Berlin
Nach dem Spaziergang besteht die Möglichkeit, sich die Ausstellung anzusehen.
Teilnehmer*innenzahl max. 10 
Telefonische Anmeldung unter 030 9029 16704

Der Spaziergang wird von der Künstlerin und Kuratorin der Ausstellung Birgit Szepanski geleitet und führt rund um den Fehrbelliner Platz. Mit einer künstlerischen Sichtweise wird die Architektur des Platzes untersucht und die Geschichte des Platzes reflektiert: Ist der Fehrbelliner Platz ein Ort, an dem Stadtbewohnende verweilen? Welche künstlerischen Antworten lassen sich auf die im Nationalsozialismus gebaute Architektur finden? Was erzählt uns der Ort heute?

------------------------------------------------------------------------------------------------

Künstler*innengespräch am Sonntag, 7. November 2021, 14 Uhr

Mit Atalya Laufer, Olaf Kühnemann, Heike Steinweg und Birgit Szepanski
Telefonische Anmeldung unter 030 9029 16704

------------------------------------------------------------------------------------------------

Soft Finissage am Samstag, 20. November 2021 von 14-17 Uhr

Mit Olaf Kühnemann, Atalya Laufer, Elke Renate Steiner, Heike Steinweg und Birgit Szepanski
Es können ohne Voranmeldung 12 Personen zeitgleich die Ausstellung besuchen.
------------------------------------------------------------------------------------------------

Bitte beachten Sie die aktuellen Regelungen.

Informationen zur Ausstellung finden Sie hier.